CDU Kreisverband Viersen nominiert Stefan Berger für die Europawahl 2019

Der Kreisvorstand und die Kreiskonferenz der CDU Kreis Viersen nominierten Dr. Stefan Berger einstimmig für die Kandidatur zur Europawahl.

Der derzeitige Europaabgeordnete für den Niederrhein, Karl-Heinz Florenz aus Wesel hatte bekannt gegeben für die nächste Europawahl nicht zur Verfügung zu stehen. Florenz ist seit 1989 mit einem Mandat im Europaparlament vertreten.

Im Bezirk CDU Niederrhein werden zunächst die Vorschläge gesichtet.

Weitere Bewerber kommen bisher aus dem Rhein-Kreis-Neuss und aus dem Kreis Kleve. Voraussichtlich noch im Frühsommer wird in einer Delegiertenversammlung der CDU Niederrhein dann entschieden, welche Personalie für die Landesliste vorgeschlagen wird.

Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Marcus Optendrenk freut sich über die Nominierung aus dem Kreis Viersen: „Mit Stefan Berger nominieren wir nicht nur einen erfahrenen Parlamentarier sondern auch einen niederrheinischen Familienvater, der die Menschen aus unserer Heimat in Brüssel vertreten soll.“ Optendrenk weiter: „Stefan Berger befasst sich seit Langem im Europaausschuss des Landtags mit den Auswirkungen von Brüsseler Entscheidungen auf den Niederrhein. Europa muss für die Menschen greifbar sein – deshalb schlagen wir Stefan Berger der Bezirksversammlung vor.“