Klare Worte von Gitta Connemann für die Landschaft

Mehr Fachwissen statt Ideologie in der Landwirtschaft gefordert

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU im Kreis Viersen kam am Samstagnachmittag beim Raiffeisen-Markt Schwalm Nette in Viersen Dülken zusammen.
Zu Beginn standen die Neuwahlen zum Kreisvorstand an. MIT-Kreisvorsitzender Maik Giesen wurde einstimmig wiedergewählt und konnte sogar den MIT-Kreis-vorstand um 3 Personen erweitern. Neu gehören dem MIT-Kreisvorstand Kirsten Peters (stellvertr. Bürgermeisterin in Grefrath), Tobias Robl aus Kempen-St.Hubert und Thomas Wankum (Ratsherr in Willich) an.
Die MIT freut sich über die positiven Veränderungen durch den Hauptge-schäftsführer Dr. Thomas Jablonski bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Viersen, so Giesen in seiner Rede.
Zusammen mit dem Kreisagrarausschussvorsitzenden Peter Joppen sowie dem neuen Viersener CDU-Vorsitzenden Sebastian Achten wurde mit Uwe Schummer (MdB) die stellvertretende Bundestagsfraktionsvorsitzende der CDU/CSU Gitta Connemann in Dülken zum Thema Landwirtschaft im Brennpunkt – Wohin führt der Weg ? begrüßt.
Gitta Connemann (MdB), sie selber kommt von einem landwirtschaftlichen Hof in Niedersachsen, merkte man schnell an, dass Sie fachkundig im Bereich Landwirtschaft und Ernährung ist. Klare Worte von ihr für die Landwirtschaft beim Thema Anbau und Tierhaltung. Gitta Connemann setzt sich mehr für das fachliche Wissen in der Landwirtschaft ein, anstatt ideologische Ansichten. Durch eine moderne Vortragsart wurde der Dialog mit den Anwesenden in der Halle des Raiffeisenmarktes schnell gefunden.
Mit der neuen NRW-Landesregierung dürfte sich auch beim Thema Reglementierung und Verbote eines verbessern. Die anwesenden Landwirtschaft und Mittelständler diskutieren ausgiebig mit Connemann in angenehmer Atmosphäre.